Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Anwaltsvergütung
(recht.zivil.formell.prozess)
    

Beratung

Die Beratung ist nicht kostenlos. Für die Erstberatung entsteht gemäß § 34 RVG eine Gebühr von 190,- Euro.

Dabei kommt es für das Entstehen der Gebühr weder auf die Dauer der Beratung noch einen entsprechenden Erfolg an. Dazu führ tdas AG Leverkusen (Urteil vom 27. Mai 2020, 27 C 135/19) aus:

"Es kam einmal ein chinesischer Kaiser zu einem Maler in einem Bergdorf und bat ihn, darum, ihm einen Hahn zu malen. Der Kaiser reiste weiter und kam nach 30 Jahren wieder in das Dorf. Da erinnerte er sich an den Auftrag und fragte den Maler nach dem Bild. Der setzte sich hin, nahm ein Blatt und malte mit wenigen Pinselstrichen einen wunderschönen Hahn. »Wieviel kostet das?« fragte der Kaiser. »Drei Goldstücke«, antwortete der Maler. »Findest Du das nicht ein wenig zu viel für fünf Minuten Malerei?«. Da sprach der Maler: »Edler Kaiser, Du hast nur die fünf Minuten gesehen. Aber bedenke, dass ich 30 Jahre lang geübt habe für diesen Hahn.«

So verhält es sich auch mit der Vergütung des Rechtsanwaltes, welcher nicht für die Zeit der Beratung sondern die Inanspruchnahme seines Wissens angemessen vergütet wird.

Vorgerichtliche Vertretung

Vorgerichtlich entsteht

Gerichtlich (alle Verfahren)

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise