Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Zweckabrede
(recht.zivil.materiell.schuld.bt)
    

Mit Zweckabrede wird eine in den Vertrag aufgenommene Erklärung über den Zweck einer geschuldeten Leistung bezeichnet. Im Gegensatz zur Bedingung führt die Zweckabrede aber bei Verfhelung nicht automatisch zu einem Erlöschen des Vertrages, sondern nur zu einer Rückabwicklungsmöglichkeit nach § 812 Abs. 1 S. 2 Alt. 2 BGB (condictio ob rem).

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise