Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Wolf, Erik
(recht.geschichte.20 und recht.geschichte.person)
    

Deutscher Strafrechtler, Kirchenrechtler und Rechtsphilosoph. Geboren, gestorben. Wolf wurde nach der Machtergreifung Hitlers von Heidegger zum Dekan ernannt und verfasste zunächst die Schriften:

  • Richtiges Recht im nationalsozialtischen Staat
  • Das Rechtsideal des nationalsozialistischen Staates

Später hat sich Wolf dann gegen die Instrumentalisierung des Rechts für die Ziele der Nationalsozialisten gewandt und sich vom NS-Regime distanziert, indem er z.B. nach dem Pogrom am 9.11.1938 der sog. "Reichskristallnacht" Ermittlungsverfahren gegen die Täter wegen Landfriedensbruch forderte. (Rüthers, entartets Recht, S. 20).

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise