Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Whistleblower
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit)
    

Mit Whistleblower wird ein Arbeitnehmer bezeichnet, der die Öffentlichkeit über Missstände bei seinem Arbeitgeber informiert. Dabei kann es sich sowohl im Probleme im Bereich der Arbeitsplätze als auch der Produktsicherheit handeln.

Beispiel: Der Tabakkonzern B&W hat seine Zigaretten mit Ammoniak versetzt um die Wirkung des Nikotins und damit das Suchtpotential zu erhöhen. Nach seiner Kündigung hat der Vizepräsident der Forschungsabteilung von B&W - Jeffrey Wigand - diese Fakten trotz hohen Drucks durch den Konzern an die Öffentlichkeit weitergeleitet und einem Prozess gegen seinen früheren Arbeitgeber ausgesagt.

Der Arbeitnehmer muss nach deutschem Recht vor seinem Gang an die Öffentlichkeit zunächst versuchen, die Misstände innerhalb des Unternehmens zu lösen. Das ergibt sich aus seiner Treuepflicht. Erst wenn dies scheitert hat er das Recht sich an die Öffentlichkeit zu wenden.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise