Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (2)
Verwandtschaft
(recht.zivil.materiell.familien)
(engl. relatives )
    

Mit Verwandtschaft bezeichnet man eine Beziehung zwischen zwei Personen die auf Abstammung oder Adoption beruht. Verwandtschaft im gesetzlichen Sinn ist relevant für Erb- und Unterhaltsfragen, spielt aber auch im Sozialrecht eine Rolle.

Zwischen welchen Personen Verwandtschaftsverhältnisse bestehen, regelt das BGB in den §§ 1589 - 1600e geregelt.

Bei direkter Abstammung (Großmutter -> Tochter -> Sohn) spricht man Verwandtschaft gerade Linie. Personen die gemeinsam von einer dritten Person abstammen sind in der Seitenlinie verwandt (Vater => Sohn und Tochter).

Der Grad der Verwandtschaft bestimmt sich nach den vermittelnden Geburten. Z.B. ist Mutter eine Verwandte 1. Grades in gerade Linie zu ihrem Sohn. Der Großvater ist ein Verwandter 2. Grades in gerader Linie. Die Schwester ist eine Verwandte 2. Grades in der Seitenlinie.

Davon zu unterscheiden ist die Schwägerschaft.

Auf diesen Artikel verweisen: relatives * Unterhaltspflicht/Unterhaltsanspruch * Bedarfsgemeinschaft * Angehörige * Gradualsystem * Gradualsystem * Verwandtenunterhalt