Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Vermögensbetreuungspflicht
(recht.straf.bt.266)
    

Eine Vermögensbetreuungspflicht liegt vor, wenn dem Täter die Befugnis über fremdes Vermögen zu Verfügen zur Wahrnehmung von Interessen des Berechtigten eingeräumt wurde (BGHSt 24, 386 f). Die Vermögensbetreuungspflicht ist ein Tatbestandsmerkmal des Missbrauchstatbestands gemäß § 266 StGB.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Untreue * Untreue