Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Sukzessivbeurkundung
(recht.notar.verfahren)
    

Von Sukzessivbeurkundung spricht man, wenn Angebot und Annahme eines Vertrages an unterschiedlichen Terminen beurkundet werden.

Um den Anforderungen des § 17 Abs. 2a S. 1 BeurkG zu genügen ist die Sukzessivbeurkundung nur bei vorliegen eines Grundes möglich - z.B. wenn ein Bauträger erst mehrere verbindliche Angebote von mehreren Käufern benötigt um von seiner Bank die notwendige Finanzierung zu erhalten.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Bauträgervertrag, Problemfelder * Bindungsfrist, Immobilienkaufvertrag