Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
schneidiges Notwehrrecht
(recht.straf.at.rechtfertigung.notwehr)
    

Vom schneidigem Notwehrrecht spricht man im Zusammenhang mit dem Grundsatz, dass das Recht dem Unrecht nicht zu weichen braucht, und die Notwehr gemäß § 32 StGB daher keine Güterpropotionalität voraussetzt. So ist z.B. zur Verteidigung von Sachwerten, wenn erforderlich, auch die Tötung des Angreifers von § 32 StGB gedeckt.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise