Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Scheinwaffe
(recht.straf.bt)
    

Von einer Scheinwaffe spricht man bei einem Gegenstand von dem weder objektiv noch nach der Art des Einsatzes eine Gefahr ausgeht, der aber eine vergleichbare Bedrohungswirkung wie eine Waffe oder ein gefährliches Werkzeug hat. Eine Scheinwaffe genügt gemäß § 244 Abs. 1 Nr. 1 b um den Tatbestand des Diebstahls mit Waffen zu erfüllen.

Beispiel: Eine täuschend echt aussehende Wasserspritzpistole.

Nicht ausreichend für die Annahme einer Scheinwaffe ist aber ein Gegenstand, der seine Bedrohungswirkung erst durch eine Täuschungshandlung des Täters erlangt.

Beispiel: Ein Lippenstift den der Täter dem Opfer von hinten in den Rücken drückt, um bei diesem dem Eindruck einer Pistole zu erwecken.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise