Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (2)
Ritterorden
(recht.geschichte.ma und recht.voelker)
    

Ursprünglich zum Schutz und der Betreuung von Jerusalem-Pilger gegründete Vereinigungen von Laienbrüdern und Rittern. Einige davon existieren noch heute, während andere (z.B. der Templer-Orden) im Mittelalter aufgelöst wurden.

Der Malteser Ritterorden, eigentlich "Souveräner Ritter- und Hospitalorden vom Hl. Johannes zu Jerusalem, genannt von Rhodos, genannt von Malta" ist ein international anerkanntes Völkerrechtssubjekt.

Kein Völkerrechtssubjekt ist der Johanniterorden, der eine im 16. Jhd. entstandene, protestantische Abspaltung des Malteser Ritterordens ist. Der Johanniterorden ist nur in Teilen Europas (darunter Deutschland) ansässig .

Der deutsche Ritterorden.

Auf diesen Artikel verweisen: Malteserorden * Völkerrechtssubjekt * Balley * Johanniterorden