Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Rechtsmittelzurücknahme, StPO
(recht.straf.prozess)
    

Von einer Rechtsmittelzurücknahme spricht man in der StPO, wenn Angeklagter oder Staatsanwaltschaft nach Einlegung des Rechtsmittels (z.B. Berufung) erklären, es zurücknehmen zu wollen.

Der Vertediger braucht um ein Rechtsmittel zurücknehmen zu können eine ausdrücklich Ermächtigung des Beschuldigten (§ 302 Abs. 2 StPO). Die Staatsanwaltschaft kein ein einmal zugunsten des Beschuldigten eingelegtes Rechtsmittel nichtm mehr ohne Zustimmung des Beschuldigten zurücknehmen.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise