Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Prozessvertretung
(recht.allgemein.prozess und recht.ref.zpo1)
    

Von Prozessvertretung spricht man, wenn eine Partei sich vor Gericht vertreten lässt. Der Prozessvertreter macht im fremden Namen ein fremdes Recht geltend. Er bedarf grundsätzlich einer Prozessvollmacht.

Umstritten ist die Notwendigkeit einer Vollmacht für Behördenbedienste mit Fähigkeit zum Richteramt, die ihre Behörde in Verwaltungsgerichtsverfahren vertreten. Aufgrund § 67 Abs. 1 S. 3 VwGO wird dies zum Teil verneint (BVerwG NVwZ 1992, 1088 aA BVerwG NVwZ 1994, 266).

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Prozessvoraussetzungen im Verwaltungsgerichtsprozess