Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Pfandhaftentlassung
(recht.notar)
    

Von einer Pfandhaftentlassung spricht man bei Grundschulden, wenn bei einer Gesamtgrundschuld ein Grundstück aus der Haftung entlassen wird.

An das Grundbuchamt ...

Im Grundbuch von ... ist auf das Grundstück ... eine Gesamtgrundschuld zugunsten des ... eingetragen. Hiermit bewilligt der Gläubiger und beantragt der Eigentümer die Entlassung dieses Grundstücks aus der Haftung.

Unterschriften, notarieller Beglaubigungsvermerk

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: § 27 GBO [Zustimmung Eigentümer zur Grund­schuldlöschung]