Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Obereigentum
(recht.zivil.materiell.sachen und recht.geschichte.ma)
    

Im alten deutschen Recht bezeichnete man mit Obereigentum die Rechte des Lehnsherrn am Grundstück, während das Untereigentum das Recht auf Nutzung durch den Lehnsnehmer gewährte.

Das gültige Sachenrecht kennt stattdessen die Unterscheidung in Eigentum und Besitz.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise