Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Namensbestreitung/Namensleugnung
(recht.zivil.materiell.at)
    

Von einer Namensbestreitung (= Namensleugnung) i.S.v. § 12 BGB spricht man, wenn ein Dritter dem Namensinhaber das Recht zur Führung seines Namens abspricht. Dies kann ausdrücklich aber auch konkludent geschehen.

Beispiel: 'Der Lokaljournal B nennt seinen alten Rivalen und Vorsitzenden der C-Partei Anton Schuhriegel in Artikeln über ihn konsequent Anton Schmuseigel. Damit verletzt er das Namensrecht des Anton.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: § 12 BGB Namensrecht