Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Nachlasspfleger/Nachlasspflegschaft
(recht.zivil.materiell.erb)
    

Ein Nachlasspfleger wird gemäß § 1960 BGB zur Sicherung Erbschaft bestellt, wenn noch kein Erbe da ist der sich um das Erbe kümmern kann.

Auch auf Antrag eines Gläubigers, kann nach § 1961 BGB Nachlasspflegschaft angeordnet werden.

Muster § 1960 BGB

An das
Amtsgericht
- Nachlassgericht -
00100 Prömmsen

Antrag auf Nachlasspflegschaft

des

Aktivrubrum Antragsteller

In der Nachlasssache des Fred Badelnaum geb. am 1.1.1890 in Urgeltal zuletzt wohnhaft und gest. am 11.11.2011 in Prömmsen beantrage ich Namens und mit Vollmacht des Antragstellers

die Anordnung einer Nachlasspflegschaft gemäß § 1960 BGB.

Begründung:

Der Erblasser verstarb ohne Kinder, seine Eltern sind vorverstorben (...) Daher sind die weiteren Erben unbekannt (...) und ein Erbschein kann zur Zeit nicht beantragt werden.

Notwendige Sicherungs- und Fürsorgemaßnahmen für den Nachlass können bis zur Erteilung des Erbscheines nicht durchgeführt werden.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise