Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Nachlassforderung
(recht.zivil.materiell.erb)
    

Mit Nachlassforderungen werden die zu einer Erbschaft gehörenden Forderungen bezeichnet. Bei Erbengemeinschaft können Nachlassforderungen gemäß § 2039 BGB nur an alle Erben gemeinschaftlich geleistet und nur als Leistung an alle Erben gefordert werden. Vergleiche dies auch mit der Regelung der Gläubigergemeinschaft.

Beispiel: B hinterlässt bei ihrem Tod drei Söhne. Zum Nachlass gehört eine Kaufpreisforderung aus einem von B mit A geschlossenen Kaufvertrag über Ackerland. Jeder Sohn kann nur Leistung an die Erbengemeinschaft verlangen.

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise