Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (1)
laesio enormis
(recht.allgemein.latein und recht.geschichte.rom.grundsatz)
    

Mit laesio enormis (= erhebliche Schädigung) wurde im römischen Recht die starre Grenze für verbotenen Wucher bezeichnet. Die war überschritten, wenn der vereinbarte Zinssatz mehr als das Doppelte über dem Üblichen lag (siehe Bamberger/Roth-Wendtland, § 138 BGB, Fn. 159).

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise