Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (3)
Kündigung
(recht.zivil.materiell.schuld.bt.arbeit)
    

Mit Kündigung wird die Beendigung von Dauerschuldverhältnissen durch eine grundsätzlich formfreie (Ausnahme § 623 BGB), einseitige und empfangsbedürftige Willenserklärung bezeichnet. Im Arbeitsrecht ist davon die Entlassung zu unterscheiden.

Grundsätzlich gibt es zwei Formen der Kündigung:

Die Voraussetzungen für die Kündigung sind üblicherweise bei den einzelnen Vertragstypen im BGB gesetzlich geregelt. Z.B. Beim Darlehensvertrag in § 489 und § 490 BGB, Mietverhältnis §§ 543, 561, 568ff, Arbeitsverhältnis § 622ff und § 626 BGB, Gesellschaftsverhältnis, § 723ff BGB.

Die außerordentliche Kündigung ist zusätzlich im allgemeinen Teil des Schuldrechts in § 314 BGB geregelt.

Auf diesen Artikel verweisen: notice to quit * Entlassung * Außerordentliche Kündigung * Dauerschuldverhältnis * Gestaltungsrecht * Anhörung im Arbeitsrecht * ordentliche Kündigung * § 623 BGB Schriftform der Kündigung