Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
konditionaler Imperativ
(recht.philosophie)
    

Von einem konditionalen Imperativ spricht man in der Rechtsphilosophie bei einem kategorischen Imperativ, der von bestimmten Voraussetzungen (= Konditionen) abhängt. In erster Linie werden mit konditionalem Imperativ die Rechtssätze bezeichnet. Der Begriff ergänzt die von Kant vorgenommene Aufteilung in hypothetische und kategorische Imperative. Beispiel: Der Rechtssatz "Der Mörder wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft." hängt von den Voraussetzungen ab, dass die Tötung vorsätzlich geschah, der Täter schuldfähig ist, keine Rechtfertigung und keine Entschuldigung gegeben ist.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise