Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
hinreichender Tatverdacht
(recht. und recht.ref.straf1)
    

Von hinreichendem Tatverdacht spricht man, wenn mit Wahr­scheinlichkeit zu erwarten ist, dass der Beschuldigte verurteilt wird (BGH StV 1, 579). Hinreichender Tatverdacht ist eine Voraussetzung für die Erhebung der Anklage durch die Staatsanwaltschaft.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: genügender Anlass i.S.v. § 170 StPO * Verdachtsformen in der StPO