Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Güterstand
(recht.zivil.materiell.familie.gueterrecht)
    

Mit Güterstand wird die Gesamtheit der Regeln für die Beziehung der Vermögensmassen der beiden Ehepartner zueinander bezeichnet.

Beispiel: A hat reich geerbt. Er lernt die verschuldete B kennen und heiratet diese. Der Güterstand regelt nun die Frage welche Rechte B hinsichtlich des Vermögens des A hat.

Der vom Gesetz vorgesehene Normalfall ist die Zugewinngemeinschaft (§ 1363 BGB).

Durch Ehevertrag können anstatt vereinbart werden:

Auf diesen Artikel verweisen: Gesamtgut * Zugewinngemeinschaft * Gütertrennung * Ehevertrag * Güterstandsschaukel/Zugewinnschaukel