Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Google Dance
(it.suchen)
    

Bezeichung für das Phänomen, das Google auf mehrere gleichlautende Anfragen, die innerhalb kurzer Zeit (z.b. eine Stunde) hintereinander gestellt wurden, mit unterschiedlichen oder wechselnden Ergebnissen antwortete.

Ursache für den Dance war der in Intervallen stattfindende Index-Update von Google. Google wird auf verschiedenen Servern mit verschiedenen IP-Nummern betrieben. Bei jeder Anfrage ordnete der DNS-Server von Google, der Domain-Adresse www.google.de, die IP-Adresses eines bestimmten Google-Servers zu, um so ingesamt alle Anfragen auf die verschiedenen Server verteilen zu können.

D.h. zwei aufeinander folgende Anfragen bei Googel können von verschiedenen Servern beantwortet werden. Normalerweise sollten alle Server die gleichen Antworten liefern. Allerdings war es bei den früheren monatlichen Updates üblich, daß die Server der Reihe nach auf den neuesten Stand gebracht wurden. D.h. es gab Server mit altem und mit neuem Stand.

Wurde man bei seiner ersten Anfrage zufällig an einen Server mit neuen Stand, und bei der nächsten Anfrage zufällig an einen Server mit alten Stand geleitet, erhielt man auf gleiche Anfragen einmal das Ergebnis nach neuem und einmal nach altem Stand.

Mittlerweile (Mitte 2003) hat Google auf ein kontinuierliches Update in Kombination mit selteneren Komplett-Updates umgestellt, so daß die Effekte des "Google Dance" geringer geworden sind.

Einen neuen Index testet Google zunächst auf den Testservern www2.google.com und www3.google.com. Werden die Updates von der Nutzergemeinde dieser Server als fehlerfrei angenommen, kann Google auch alle anderen Server mit dem neuen Index updaten. D.h. die Test-Server verfügen zeitweise über etwas "frischere" Informationen.

Diese kleineren Unterschiede lassen sich ohne weiteres feststellen, wenn man die gleiche Suchanfrage, unter Umgehung der Hauptadresse (www.google.com) direkt an die verschiedenen Server schickt (z.b. www2, www3, www-ab, www-ab2). So liefert z.B. die Anfrage nach "Intervall" an die Server www2 und www-ab Antworten die sich in der Bezeichnung von 2 Einträgen unterscheiden.

Praktisch bei der Untersuchung dieser Arbeitsweise von Google kann eine sog. Dance-Maschine sein.

Auf diesen Artikel verweisen: Google/Linkfarm/Google-Cloaking