Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
formeles Konsensprinzip, Grundbuch
(recht.notar)
    

Bei der Eintragung von Rechten in das Grundbuch gilt das sog. formelle Konsensprinzip, aus dem folgt, dass das Grundbuchamt gemäß § 19 GBO nur die Bewilligung prüft. Die materiellrechtlich für den Rechtserwerb gemäß § 873 BGB notwendige Einigung wird nicht geprüft.

Ausnahme: § 20 GBO statuiert als Ausnahme den Eigentumserwerb an einem Grundstück oder Erbbaurecht. Hier muss das Grundbuchamt auch das Vorliegen der Einigung prüfen.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise