Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Fahrlässigkeit, Erscheinungsformen
(recht.straf.at.fahrlaessigkeit)
    

Es gibt zwei Erscheinungsformen der Fahrlässigkeit: Unbewusste Fahrlässigkeit, wenn der Täter die gebotene Sorgfalt ausser Acht lässt und dadurch ohne es zu erkennen einen Straftatbestand verwirklicht. Bewusste Fahrlässigkeit, wenn der Täter es für möglich hält, dass er einen Straftatbestand verwirklicht, jedoch pflichtwidrig darauf vertraut, dass es nicht passieren wird.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: luxuria/Leichtsinn