Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Doppelvollmacht
(recht.notar)
    

Von Doppelvollmacht spricht man im Zusammenhang mit der Genehmigungspflicht von Rechtsgeschäften durch das Familiengericht. Die Genehmigung muss beantragt und die Erklärung von den Eltern/Vormund entgegengenommen werden (§ 1828 BGB), die/der Eltern/Vormund müssen sodann dem anderen Teil die Genehmigung mitteilen, der andere teil muss die Genehmigung entgegennehmen. Um das zu vereinfachen wird der Notar dazu bevollmächtigt:

  1. Von Eltern/Vormund: Die Genehmigung beim Familiengericht zu beantragen
  2. Von Eltern/Vormund: Die Genehmigung des Familiengerichts entgegen zu nehmen
  3. Von Eltern/Vormund: Die Genehmigung dem anderen Teil zu erklären
  4. anderer Teil: Die Genehmigung entgegen zu nehmen

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise