Wir benutzen Cookies um Inhalte und Werbung zu personalisieren und die Seitennutzung zu analysieren. Wir teilen diese Informationen über google adsense mit unseren Werbepartnern.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
§ 28 BeurkG Feststellungen über die Geschäftsfähigkeit [des Erblassers]
(gesetz.beurkg.abschnitt-2.5)
<< >>
    

Der Notar soll seine Wahrnehmungen über die erforderliche Geschäftsfähigkeit des Erblassers in der Niederschrift vermerken.


Hinweis: Der Notar kann Zweifel über die Geschäfts-/Testierfähigkeit ausnahmsweise auch in der Nebenakte (dann sollte 30 Jahre Aufbewahrung verfügt werden [§ 5 Abs. 4 DONot]) oder einem der Urkunde nachgehefteten Amtsvermerk festhalten (BayObLG v. 2.7.1992 Az. 3Z BR 58/92).

Der Begriff Geschäftsfähigkeit meint Testierfähigkeit im Sinne des § 2229 BGB.

Auf diesen Artikel verweisen: § 11 BeurkG Feststellungen über die Geschäftsfähigkeit * Skript Grundlagen Notariat * § 2250 BGB Nottestament vor drei Zeugen