Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Beichtstuhlverfahren
(recht.)
    

Mit Beichtstuhlverfahren wird eine auf EU-Ebene entwickelte Verhandlungsmethode bezeichnet, bei der die Verhandlungen nicht mehr im großen Kreis mit den Beteiligten aller Staaten, sondern in Einzelgesprächen zwischen dem Ratspräsidenten und dem jeweiligen Ministerpräsidenten der einzelnen Länder geführt werden. In diesen Einzelgesprächen kann der Ratspräsident dann die Kompromissbereitschaft der Delegationen ausloten und so stockende Verhandlungen wieder in Gang zu bringen.

Das Verfahren wird auch bei Verhandlungen auf anderen Ebenen, z.B. Koalitionsverhandlungen, gebraucht.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: keine Verweise