Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
argumentum a fortiori
(recht.methoden)
    

Das Argumentum a fortiori entspricht keiner der klassischen Schlussregeln. Es wird meist eingesetzt um andere Formen der Rechtsbildung zu bekräftigen, manchmal auch um einen logischen Schluß vorzutäuschen wo keiner ist.

Siehe dazu auch: Schneider, Logik für Juristen, S. 158ff.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: Schlussverfahren/Schlussregeln * Vorausabtretung/antizipierte Abtretung