Hinweis nach DSGVO: Diese Website verwendet nicht personalisierte Anzeigen von Google Adsense und im Zusammehang damit Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.
logo mit Text lexexakt.de Werbung:
Artikel Diskussion (0)
Abschreibung
(recht.oeffentlich.verwaltung.bt.steuer und recht.zivil.materiell.schuld.bt.handel)
(engl. depreciation)
    

Handelsrecht

Im Handelsrecht wird mit planmäßiger Abschreibung der über den Nutzungszeitraum zu verteilende Anschaffungs-/Herstellungswert von abnutzbarem Anlagevermögen bezeichnet. In der Handelsbilanz ist das Anlagevermögen mit seinem Anschaffungs-/Herstellungswert abzüglich der Abschreibung aufzunehmen (§ 253 Abs. 2 HGB). Daneben gibt es noch die außerplanmäßige Abschreibung die z.B. vorzunehmen ist, wenn sich der Börsenwert eines Gegenstandes ändert (§ 253 Abs. 3 HGB).

Steuerrecht

Im Steuerrecht entspricht der planmäßigen handelsrechtlichen Abschreibung, die sog. Absetzung für Abnutzung (AfA). Der außerplanmäßigen Abschreibung entspricht die Absetzung für außergewöhnliche Abnutzung (AfaA). Beide werden wird in der Steuerbilanz erfasst und senken den zu versteuernden Gewinn bzw. führen zu einem Verlust.

Familienrecht

Unterhaltsrechtlich sind nicht alle Abschreibungen anzuerkennen. Grundsätzlich ist die lineare Abschreibung vom BGH anerkannt.

Werbung:

Auf diesen Artikel verweisen: depreciation * Sozialprodukt/Bruttoinlandsprodukt/Bruttosozialprodukt/Nettosozialprodukt * Sonderabschreibungen